Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Kanazawa – japanische Gartenkunst und Samurais

    Kanazawa individuell entdecken

    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein
    Reisedauer: 2 Tage/ 1 Nacht
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Kanazawa
    Reisepreis: € 147,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: Das facettenreiche, zugleich moderne und traditionelle Kanazawa erleben
    Besuch des Kenroku-en, einem der schönsten japanischen Gärten in ganz Japan
    Streifzug durch das Samurai Viertel
    Tag 1: Weiterreise nach Kanazawa und Besuch des Kenroku-en, einem der schönsten japanischen Gärten Japans
    Tag 2: Streifzug durch Kanazawa und Weiterreise
    Übernachtung: 1 Übernachtung in einem guten Mittelklasse-Hotel Kategorie 3
    Sonstiges: Wifi Router
    • Getränke, Mahlzeiten

    • Ausflüge

    • An- und Weiterreise

    • ggf. anfallende City- und Onsen Steuern, ca. 0 bis 2 € pro Person und Nacht (weitere Informationen)

    Kenroku-en in Kanazawa

    Tag 1 – Weiterreise nach Kanazawa und Besuch des japanischen Gartens

    Übernachtung

    Für japanische Verhältnisse ist Kanazawa mit einer knappen halben Million Einwohner eine eher kleine Stadt. Sie ist facettenreichen und zugleich modern und traditionell. Nachdem Sie in Kanazawa angekommen sind und in Ihr Hotel eingecheckt haben, können Sie auf Erkundungstour gehen. Die Stadt ist relativ weitläufig, aber mit den öffentlichen Bussen leicht zu entdecken. Einer der Höhepunkte der Stadt – und in ganz Japan bekannt – ist der Kenroku-en, ein besonders schönes Beispiel für japanische Gartenkunst. Wasserläufe, kleine Brücken und die aufwendige Bepflanzung machen den Charme des Kenroku-en aus. Wer mehr über den Zen-Buddhismus lernen will, dem empfehlen wir zudem das Suzuki-Museum, das dem buddhistischen Philosophen Daisetsu Teitaro Suzuki gewidmet ist.

    In Kanazawa übernachten Sie in einem guten Mittelklasse-Hotel. Jedes Zimmer verfügt über ein privates Bad, einen Kühlschrank und Wasserkocher. Die meisten Hotels dieser Kategorie befinden sich in der Nähe des Bahnhofs oder des Omi-cho-Markts.

    Samurai Viertel von Kanazawa

    Tag 2 – Streifzug durch Kanazawa und Weiterreise

    Wir empfehlen Ihnen, am Vormittag über den Omi-cho-Markt zu schlenden. Hier wird frischer Fisch verkauft und die vielen kleinen Restaurants laden zur Einkehr ein. Besuchen Sie während Ihres Aufenthalts in Kanazawa unbedingt auch das Namagachi-Samurai-Viertel mit seinen kleinen Gassen und von Mauern umgebenen alten Samurai-Häuser. Lohnenswert ist hier ein Besuch des Nomura-ke, einer alter Samurai-Residenz.

    Im Laufe des Tages setzen Sie Ihre Reise fort.

    Gut zu wissen: Um einen guten Überblick über Kanawaza zu erhalten, sollten Sie hier einen Aufenthalt von mindestens zwei halben Tagen bzw. einem vollen Tag einplanen. Je nach Ihrer persönlichen Reiseroute kann es also durchaus Sinn machen, hier eine zweite Nacht zu verbringen. Wir beraten Sie gerne dazu und erstellen Ihnen ein passendes Angebot.

    „Die Stadt Kanazawa können Sie sehr gut mit öffentlichen Bussen entdecken. Die meisten lokalen Busse zeigen das Endziel in Englisch an. Daneben gibt es einen speziellen Touristen-Bus, den Sie mit Ihrem JR-Pass nutzen können, sowie diverse andere für Besucher interessante Busrouten, für die Sie sich einen Tagespass (ca. 500 Yen) kaufen können. Wie immer lohnt es sich, bei Ihrer Ankunft in Kanazawa einen kurzen Stopp bei der Touristeninformation einzulegen.“

    Reisespezialistin Tessa ten Brinke